GAIR-Dissertationspreis 2022

Seit 2018 vergibt die Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht (GAIR) e. V. den GAIR-Dissertationspreis für die beste Dissertation aus dem Bereich des islamischen Rechts bzw. des Rechts in den arabischen bzw. islamischen Staaten. Der Preis ist mit 500,- € dotiert. Die Dissertation soll in den Jahren 2020-2021  mit mindestens „magna cum laude“ abgeschlossen worden sein. Bitte reichen Sie die Dissertationsgutachten mit ein. Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen.

Vorschläge durch GAIR-Mitglieder werden bis zum 31.01.2022 an die 1. Vorsitzende der GAIR erbeten (ischnei@gwdg.de).

Die bisherigen Preisträger des GAIR-Dissertationspreises sind:

– Abdelaali El Maghraoui (2020) für seine Dissertation Geld im islamischen Recht: Die Grundzüge einer Geldtheorie nach der Rechtslogik ausgewählter klassisch-muslimischer Gelehrter.

– Serdar Kurnaz (2018) für seine Dissertation Methoden zur Normderivation im islamischen Recht: Eine Rekonstruktion der Methoden zur Interpretation autoritativer textueller Quellen bei ausgewählten islamischen Rechtsschulen.