Daten­schutz­er­klä­rung

Mit der nach­fol­gen­den Daten­schutz­er­klä­rung infor­mie­ren wir Sie über den Umfang und die Nut­zung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die wir im Rah­men unse­res Inter­net­auf­tritts erhe­ben und ver­ar­bei­ten. Dar­über hin­aus tei­len wir Ihnen mit, zu wel­chem Zweck wir die Daten erhe­ben und ver­ar­bei­ten und wel­che Rechte Ihnen unter dem Gesichts­punkt des Daten­schut­zes nach der euro­päi­schen Daten­schutz­grund­ver­ord­nung zustehen.

1. Name und Kon­takt­da­ten des für die Ver­ar­bei­tung Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Daten­ver­ar­bei­tung durch die Verantwortliche:

Gesell­schaft für Ara­bi­sches und Isla­mi­sches Recht e.V.

c/o Prof. Dr. Irene Schnei­der (Inhalt­lich Ver­ant­wort­li­che)
Semi­nar für Ara­bis­tik / Islam­wis­sen­schaft
Heinrich-Düker-Weg 14
KWZ Raum 2.835
37073 Göt­tin­gen
Tel.: +49–5513929493
E-Mail: ischnei@gwdg.de
Web­site: www.gair.de

Bei Fra­gen zu Daten­schutz­an­ge­le­gen­hei­ten wen­den Sie sich direkt an die Verantwortliche.

Die zustän­dige Daten­schutz­be­hörde ist:

Lan­des­be­auf­trag­ter für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit NRW
Daten­schutz­be­auf­trag­ter
Kaval­le­rie­straße 2–4
40213 Düss­sel­dorf
Tel. 0211–38424-0

2. Erhe­bung und Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

2.1 Beim Besuch der Website

Beim Auf­ru­fen unse­rer Web­site http://www.gair.de wer­den durch den auf Ihrem End­ge­rät zum Ein­satz kom­men­den Brow­ser auto­ma­tisch Infor­ma­tio­nen an den Ser­ver unse­rer Web­site gesen­det. Diese Infor­ma­tio­nen wer­den auto­ma­tisch gelöscht und nicht wei­ter­ver­ar­bei­tet, es sei denn, Sie ver­su­chen, unsere Web­seite zu ver­än­dern oder zur Beschä­di­gung der Rechte Drit­ter zu nutzen.

2.2 Bei Kontaktaufnahme

Bei Fra­gen jeg­li­cher Art bie­ten wir Ihnen die Mög­lich­keit, mit uns tele­fo­nisch oder per E-Mail-Kontakt auf­zu­neh­men. Dabei ist die Angabe Ihres Vor– und Nach­na­mens, Ihrer Tele­fon­num­mer oder einer gül­ti­gen E-Mail-Adresse erfor­der­lich, damit wir wis­sen, von wem die Anfrage stammt und um diese ent­we­der tele­fo­nisch oder per E-Mail beant­wor­ten zu kön­nen. Die Angabe wei­te­rer Daten ist nicht erforderlich.

Die Daten­ver­ar­bei­tung zum Zwe­cke der Kon­takt­auf­nahme mit uns oder durch uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grund­lage Ihrer durch Ihre Kon­takt­auf­nahme frei­wil­lig erteil­ten Ein­wil­li­gung. Die in die­sem Zusam­men­hang von uns erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den nach Erle­di­gung der von Ihnen gestell­ten Anfrage bzw. des von Ihnen erteil­ten Auf­tra­ges gelöscht.

3. Wei­ter­gabe von Daten

Eine Über­mitt­lung Ihrer per­sön­li­chen Daten an Dritte zu ande­ren als den im Fol­gen­den auf­ge­führ­ten Zwe­cken fin­det nicht statt. Wir geben Ihre per­sön­li­chen Daten nur an Dritte wei­ter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung dazu erteilt haben,
  • für die Wei­ter­gabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetz­li­che Ver­pflich­tung besteht oder
  • die Wei­ter­gabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein über­wie­gen­des schutz­wür­di­ges Inter­esse an der Nicht­wei­ter­gabe Ihrer Daten haben.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht

  • gemäß Art. 15 DSGVO Aus­kunft über Ihre von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Ins­be­son­dere kön­nen Sie Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke, die Kate­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegen­über denen Ihre Daten offen­ge­legt  wur­den oder wer­den, die geplante Spei­cher­dauer, das Beste­hen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder Wider­spruch, das Beste­hen eines Beschwer­de­rechts, die Her­kunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erho­ben wur­den, sowie über das Beste­hen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing und ggf. aus­sa­ge­kräf­ti­gen Infor­ma­tio­nen zu deren Ein­zel­hei­ten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unver­züg­lich die Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder Ver­voll­stän­di­gung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit nicht die Ver­ar­bei­tung zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­tion, zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit die Rich­tig­keit der Daten von Ihnen bestrit­ten wird, die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber deren Löschung ableh­nen und wir die Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie jedoch diese zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­le­se­ba­ren For­mat zu erhal­ten oder die Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre ein­mal erteilte Ein­wil­li­gung jeder­zeit gegen­über uns zu wider­ru­fen. Dies hat zur Folge, dass wir die Daten­ver­ar­bei­tung, die auf die­ser Ein­wil­li­gung  beruhte, für die Zukunft nicht mehr fort­füh­ren dür­fen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Auf­sichts­be­hörde zu beschwe­ren. In der Regel kön­nen Sie sich hier­für an die Auf­sichts­be­hörde Ihres übli­chen Auf­ent­halts­or­tes oder Arbeits­plat­zes oder unse­res Ver­eins­sit­zes wenden.

5. Wider­spruchs­recht

Sofern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­lage von berech­tig­ten Inter­es­sen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ver­ar­bei­tet wer­den, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­zu­le­gen, soweit dafür Gründe vor­lie­gen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­tion erge­ben oder sich der Wider­spruch gegen Direkt­wer­bung rich­tet. Im letz­te­ren Fall haben Sie ein gene­rel­les Wider­spruchs­recht, das ohne Angabe einer beson­de­ren Situa­tion von uns umge­setzt wird. Möch­ten Sie von Ihrem Wider­rufs– oder Wider­spruchs­recht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@gair.de.

6. Daten­si­cher­heit

Wir bedie­nen uns geeig­ne­ter tech­ni­scher und orga­ni­sa­to­ri­scher Sicher­heits­maß­nah­men, um Ihre Daten gegen zufäl­lige oder vor­sätz­li­che Mani­pu­la­tio­nen, teil­wei­sen oder voll­stän­di­gen Ver­lust, Zer­stö­rung oder gegen den unbe­fug­ten Zugriff Drit­ter zu schüt­zen (bspw. Firewall-System). Unsere Sicher­heits­maß­nah­men wer­den ent­spre­chend der tech­no­lo­gi­schen Ent­wick­lung fort­lau­fend verbessert.

7. Aktua­li­tät und Ände­rung die­ser Datenschutzerklärung

Diese Daten­schutz­er­klä­rung ist aktu­ell gül­tig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Web­site und Ange­bote dar­über oder auf­grund geän­der­ter gesetz­li­cher bezie­hungs­weise behörd­li­cher Vor­ga­ben kann es not­wen­dig wer­den, diese Daten­schutz­er­klä­rung zu ändern. Die jeweils aktu­elle Daten­schutz­er­klä­rung kann ab 10. Juni 2018 jeder­zeit auf der Web­site http://www.gair.de von Ihnen abge­ru­fen und aus­ge­druckt werden.

Gesell­schaft für Ara­bi­sches und Isla­mi­sches Recht e.V.

c/o Prof. Dr. Irene Schnei­der (Inhalt­lich Verantwortliche)

Semi­nar für Ara­bis­tik / Islamwissenschaft

Heinrich-Düker-Weg 14

KWZ Raum 2.835 37073 Göttingen

Tel.: +49–5513929493

E-Mail: ischnei@gwdg.de

Web­site: www.gair.de